Die 5 Stadien des Vitaminmangels

Ein Mangel an Vitaminen lässt sich erst bei schweren Mangelzuständen anhand der Blutspiegel feststellen, denn selbst wenn die Vitaminspeicher der Zellen entleert sind, können die Blutspiegel noch „normal“ sein. Der Wissenschaftler Brubacher hat daher 1983 die sechs Stadien der Entwicklung eines Vitaminmangels eingeführt:

1.    Stufe: Die Gewebespeicher werden teilweise entleert, während die Blutspiegel noch stimmen

2.   Stufe: Umsatz und Ausscheidung sind vermindert, der Blutspiegel unverändert

3.  Stufe: Vitaminabhängige Enzymreaktionen werden eingeschränkt

In den ersten drei Stadien kann man klinisch noch nichts erkennen. Hier können jedoch bereits langfristig die Ursachen für spätere chronische Erkrankungen gelegt werden.

4.    Stufe: Die ersten unspezifischen klinischen Symptome werden sichtbar, selbst jetzt kann der Blutspiegel noch Normalität vortäuschen

5.    Stufe: Nun erst zeigen sich charakteristische Mangelsymptome, die sich jedoch durch Zufuhr der entsprechenden Vitamine noch beheben lassen

6.   Stufe: Irreversible Gewebs- und Organschäden, die auch durch Zufuhr des entsprechenden Vitamins nicht mehr behebbar sind

Es ist keine toxische Obergrenze für Vitamin C bekannt.

 

Dr. med. Dr. iur. Thomas Levy: What is alternative medicine? – Labeling of mainstream medicine and alternative medicine – “Calling ourselves “Alternative Medicine” intrinsically degrades us from the start, saying we are obviously something different than the real thing – so I would suggest to You that we do “Main Stream Medicine” and then our field is “Non-Corrupt-Medicine”