Dr. med. Ludwig Manfred Jacob

Sein Youtube – Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCT5LiwA4y7gpFf_1LIi9TGQ

Youtube-Liste:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLgtKw1QgfYrnqCtqXrDUJM4GXAeOyIASD

Mein Blog:

http://jacobsweg.vonabisw.de/

Sein Buch mit den wissenschaftlichen Daten für unseren lernwilligen Kardiologen:

https://www.amazon.de/Jacobs-genussvollen-Verzichts-Zivilisationskrankheiten-Metabolisches/dp/398161223X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1504685022&sr=8-1&keywords=dr.+jacob+weg

Buchbeschreibung:

„Trotz hoher medizinischer Standards nehmen Zivilisationskrankheiten immer weiter zu. Was sind die wirklichen Ursachen? Und was können wir dagegen tun? Dieses Fachbuch mit über

1400 zitierten Studien

erklärt die vielen Widersprüche in Ernährungsfragen und liefert ein mehrdimensionales Gesamtbild. Es vereint persönliche Anwendungs- und Erfahrungswerte mit den epidemiologisch und klinisch erfolgreichsten Ernährungskonzepten der Welt unter Berücksichtigung der Insulin-, pH- und Redox-Balance in einem praxisnahen Ernährungsplan. Nachhaltige Gesundheit bedeutet auch Verzicht auf das, was schadet, aber in vielerlei Hinsicht einen großen Gewinn. Die Ernährungsumstellung ist eine kulinarische Entdeckungsreise.

Aus dem Themenspektrum:

• Wie ernähren sich die gesündesten und langlebigsten Menschen der Welt?
• Wie fördert ein gestörter Mineralstoff- und Säure-Basen-Haushalt Insulinresistenz, metabolisches Syndrom, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose und Nierenversagen?
• Wie macht Salz Gefäße hart und Kalium sie weich?
• Insulin macht uns erst groß, dann dick und krank – die Schlüsselfaktoren im anabolen Degenerationssyndrom
• Glykämischer Index ? Insulin-Index
• Tierisches Protein aus Fleisch und Milch: reich an Methionin, säurebildend und prooxidativ
• Wie führt das Dickmacher-Trio „Zucker, Fleisch- und Milchprodukte“ zur Verfettung von Bauch und Leber?
• Welche Rolle spielen Insulin und IGF-1 bei Krebs, wie senkt man sie?
• Wirkt eine ketogene Diät gegen Krebs? • Der Weg von chronisch erhöhten Insulin- und Adrenalinpegeln zum Burnout
• Ursachen und Folgen der mitochondrialen Dysfunktion und Zytopathie
• Was wirkt gegen oxidativen und nitrosativen Stress?
• Können zu viele „gesunde“ Fette schaden?
• Welche Mahlzeiten verursachen eine endotheliale Dysfunktion?
• Warum führen Low-Carb-Diäten zu Gewichtsverlusten, schaden aber langfristig?
• Welche Faktoren erhöhen/senken das Alzheimer-Risiko?
• Die wirkungsvollsten Ernährungstherapien bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Prostatakrebs, Diabetes, Rheuma, Fibromyalgie
• Wie kann unsere Zivilisationskost Darmdysbiose und leaky gut fördern?
• Evidenz- und pflanzenbasierte Ernährung ohne Mangelerscheinungen und Dogmen.

Mit Geleitworten von Prof. Dr. Claus Leitzmann und Prof. Dr. med. Ingrid Gerhard“

Amazon – Rezension von Dr. med. Manfred Geßler

„“Dr. Jacobs Weg des genussvollen Verzichts“ erscheint nun bereits in zweiter, deutlich erweiterter Auflage.

Im Mittelpunkt steht die nutritive Protektion, ergänzt um fundierte Hinweise zur richtigen Bewegung, Atmung und Entspannung.

Unter Berücksichtigung von über 1400 wissenschaftlichen Studien genügt dieses Werk einerseits einem hohen wissenschaftlichen Anspruch und andererseits, das ist ein besonderes Verdienst, bleibt es sprachlich offenbar bewusst gewollt, auch für unsere Patienten zugänglich. Letztere erhalten ein ausreichend verständliches Grundlagenwerk, dessen Resultate sich sofort in die Praxis umsetzen lassen.

Der fachlich versierte Leser findet – ebenso wie der gesundheitsbewusste, mit der Thematik weniger vertraute Leser– die wesentlichen Hinweise zu einer nach dem heutigen Stand des Wissens gesunden Ernährung. Das hat nichts mit einer wie auch immer gearteten Modediät zu tun.

Hier ist der Spagat zwischen Wissenschaft und Praxis vorbildlich gelungen.

Gut: Gleich zu Beginn des Buches wird die Schlüsselfunktion des Insulins hinsichtlich der Insulinwirkung der Lebensmittel im Unterschied zu ihrer Blutzuckerwirkung erläutert.

Wussten Sie, dass ein Steak 27 Prozent mehr Insulin freisetzt als die gleiche Kalorienmenge Pasta al dente? Die Insulinwirkung hat maßgebliche Konsequenzen für eine gesunde Ernährung.

Es folgen Kapitel über die Wirkung der tierischen und pflanzlichen Proteine auf die einzelnen Körpersysteme und ihre Rolle bei der Entstehung von Krankheiten. Milchprodukte werden kritisch beleuchtet, dabei ohne Polemik, immer auf Basis der augenblicklichen wissenschaftlichen Forschung.

Heute verdichten sich die Hinweise darauf, dass unsere westlichen Ernährungsgewohnheiten schätzungsweise mit 20-40 % an der Entstehung von Krebserkrankungen beteiligt sind. Nach Meinung des deutschen Krebsforschungszentrums sind diese Zusammenhänge für Karzinome im Magen-Darm-Bereich, Brustkrebs, Prostata- und Bauchspeicheldrüsenkrebs relativ klar.

Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass Übergewicht und Fettleibigkeit als weltweite Epidemie zu betrachten sind. Nach Meinung der WHO sind über 1 Milliarde erwachsene Menschen in der ein oder anderen Form betroffen.

Der Autor setzt sich folgerichtig in weiteren Kapiteln konkret mit der Frage des Wieviel an Fett in der Nahrung und den Ursachen des metabolischen Syndroms auseinander. Immer wieder eingestreut finden sich klare Empfehlungen des Autors zur richtigen Ernährung.

Das Kapitel über Störungen des Mineralstoffgleichgewichts nimmt konkret Bezug auf die Zivilisationskrankheiten unserer Zeit, wie die Hypertonie, den Schlaganfall, den Herzinfarkt und die Demenzerkrankungen, um nur einige zu nennen. Immer erfolgt der Abgleich mit der augenblicklichen Studienlage, die sich mit Quellenangaben im Anhang detailliert gelistet wiederfindet.

Nach einem Kapitel über den Säure-Basen-Stoffwechsel, hier übrigens erstmals in der Literatur in dieser Vollständigkeit in Verbindung mit dem Mineralstoff-Haushalt erläutert, wird klar, woran viele der heute populären, insbesondere die Low-Carb-Diäten, kranken.

Nach einer ausführlichen Gegenüberstellung von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln, der ein eigenes Kapitel gewidmet ist, dann das ersehnte Kapitel über den konkreten Weg des Dr. Jacob, wie er sich folgerichtig aus den zuvor erläuterten Sachverhalten ergibt. Konkret werden die richtigen Lebensmittel für eine gesunde Ernährung benannt. Diese Ausführungen, wie auch eine praktische Ernährungspyramide, gibt es auch einzeln als Druckexemplar zu beziehen. Diese kleinen Heftchen eignen sich hervorragend zur Weitergabe an interessierte Patienten.

Was hat man zu erwarten, wenn man sich auf Dr. Jacobs Weg einlässt?
Ich wollte es zunächst erst einmal selbst wissen, ehe ich Empfehlungen für meine Patienten aussprechen mochte, und habe meine Ernährung auf der Grundlage der ersten Auflage aus dem Jahr 2012 umgestellt.

Das Resultat: 15 kg Gewichtsreduktion, normotones Blutdruckverhalten ohne Medikation und die Senkung der Blutfettwerte sogar unter die Grenze, die bei kardiovaskulären Vorerkrankungen zugrunde gelegt wird. Zahlreiche meiner Patienten verzeichnen mittlerweile ähnliche Ergebnisse.
Zum Schluss sei bemerkt, dass das Buch in sehr ansprechender und hochwertiger Aufmachung zu moderatem Preis erscheint.

Dieses Buch gehört auf jeden Arztschreibtisch.“

Dr. med. Manfred Geßler  –  Facharzt für Allgemeinmedizin  –                         Am Kreuzeck 5-7  –  53757 Sankt Augustin

https://www.dr-manfred-gessler.de/